Mundgeruch: Was hilft wirklich?

Mundgeruch kann unsicher und gehemmt machen © hanzl - Fotolia.com
Mundgeruch kann unsicher und gehemmt machen

Oft merkt man es selbst gar nicht:

 

Wer an Mundgeruch leidet, kennt diese Probleme:

 

  • Man wird unsicher im Umgang mit anderen.
  • Man traut sich nicht mehr, anderen zu nahe zu kommen.
  • Man fürchtet, dass die anderen den schlechten Atem riechen. 
  • Man achtet auf Zeichen, ob die anderen "es" merken.
  • Besonders leidet man in intimen Situationen, wenn man seinem Partner sehr nahe kommen möchte.

 

Es gibt aber auch Fälle, in denen Menschen fälschlicherweise glauben, sie hätten Mundgeruch.

 

Woher kommt der schlechte Atem? Was kann man selber dagegen tun? Kommt er wirklich hauptsächlich aus dem Magen, wie viele sagen? Helfen Mundwässer gegen Mundgeruch? Hier finden Sie die Antworten und viele weitere Informationen:

 

Mundgeruch? Machen Sie den Selbst-Test!

Manchmal ist man sich selbst nicht sicher, ob man Mundgeruch hat oder nicht. Natürlich kann man andere fragen. Aber das ist oft nicht so einfach. Es gibt einen einfachen Selbst-Test, mit dem Sie prüfen können, ob Sie Mundgeruch haben oder nicht:

 

Test 1: Strecken Sie Ihre Zunge weit heraus und lecken Sie ein paar mal kräftig über Ihren Handrücken.

Warten Sie eine Minute, lassen Sie den Speichel trocknen. Riechen Sie am Handrücken!

 

Test 2: Kaufen Sie sich eine flauschige Zahnseide ("Superfloss" © oder "Multifloss" ©) und führen Sie diese durch die Zwischenräume Ihrer Backenzähne. Riechen Sie daran!

 

Wenn Sie jetzt einen unangenehmen Geruch feststellen, sollten Sie die folgenden Informationen lesen:

 

Manchmal ist man sich selbst nicht sicher, ob man Mundgeruch hat oder nicht. Natürlich kann man andere fragen. Aber das ist oft nicht so einfach. Es gibt einen einfachen Selbst-Test, mit dem Sie prüfen können, ob Sie Mundgeruch haben oder nicht:

 

Test 1: Strecken Sie Ihre Zunge weit heraus und lecken Sie ein paar mal kräftig über Ihren Handrücken.

Warten Sie eine Minute, lassen Sie den Speichel trocknen. Riechen Sie am Handrücken!

 

Test 2: Kaufen Sie sich eine flauschige Zahnseide ("Superfloss" © oder "Multifloss" ©) und führen Sie diese durch die Zwischenräume Ihrer Backenzähne. Riechen Sie daran!

 

Wenn Sie jetzt einen unangenehmen Geruch feststellen, sollten Sie die folgenden Informationen lesen:

 

Ursachen für Mundgeruch

Etwa jeder vierte Europäer leidet an Mundgeruch (Halitosis bzw. Halitose) und nicht jeder merkt es selbst. Oft machen einen die anderen darauf aufmerksam - aber leider nicht immer: Mundgeruch gilt als Tabuthema.

 

Nur knappe 20 % sind stoffwechsel- und krankheitsbedingt!

 

Natürlich können manche Nahrungs- und Genussmittel zu schlechtem Atem führen, wie z.B. Knoblauch, Alkohol oder Zigaretten. Aber das ist meistens vorübergehend und weniger das Problem.

 

Lebererkrankungen, Nierenschäden, Diabetes (Zuckerkrankheit) und chronische Lungeninfektionen können manchmal einen charakteristischen Geruch des Atems verursachen. Auch vereiterte Nasennebenhöhlen und Mandeln können zu Mundgeruch führen. In manchen Fällen ist auch ein übersäuerter Magen die Ursache - z.B. wenn man unter chronischem Stress leidet. In allen diesen Fällen ist es ratsam, einen Facharzt aufzusuchen. Bevor Sie das tun, sollten Sie aber zum Zahnarzt, denn:

 

Zu über 80 % liegt die Ursache für Mundgeruch im Mund- und Rachenraum!

 

Wie entsteht überhaupt der üble Geruch? Er kommt dadurch zustande, dass Bakterien im Mund Schwefelverbindungen und Fettsäuren bilden. Diese Bakterien können sich bei ungenügender Mundhygiene vermehren und sitzen an vielen Stellen:

 

  • In Zahnbelag, wenn die Zähne nicht regelmäßig geputzt werden.
  • In Zahnzwischenräumen, die nicht leicht zu reinigen sind.
  • Im Zahnstein, wenn dieser nicht regelmäßig entfernt wird.
  • In Zahnfleisch-Taschen (vor allem bei Parodontose).
  • Auf dem Zungenrücken.
  • In kariösen Stellen der Zähne ("Löcher").
  • Auf schlecht gereinigtem Zahnersatz.

 

Normalerweise transportiert der Speichel einen großen Teil der schlecht riechenden Stoffe ab. Wenn nicht genügend Speichel fließt (z.B. bei bestimmten Erkrankungen, bei der Einnahme bestimmter Medikamente oder im Schlaf), verstärkt sich der Mundgeruch. Das ist einer der Gründe, weshalb man manchmal morgens nach dem Aufwachen einen schlechten Geschmack im Mund hat.

 

Und was hilft nun wirklich bei Mundgeruch?

Professionelle Zahnreinigung schützt vor Karies, Parodontose und Mundgeruch © goodluz - Fotolia.com
Professionelle Zahnreinigung schützt vor Karies, Parodontose und Mundgeruch

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

 

Da 90 % aller Ursachen für Mundgeruch schädliche Bakterien im Mund sind, ist das beste Mittel gegen Mundgeruch die regelmäßige Professionelle Zahnreinigung. Hierbei werden Beläge auf den Zähnen beseitigt und Bakterien in den Zahnfleischtaschen vermindert.

Bei der PZR werden auch Stellen gereinigt, die Sie bei der häuslichen Pflege nie erreichen und an denen sich Mundgeruch verursachende Bakterien ungehemmt vermehren können.

 

Mit regelmäßiger Professioneller Zahnreinigung schützen Sie sich wirksam vor Mundgeruch!

 

Frischer Atem durch häusliche Zahnpflege und Zungenreinigung © proDente e.V.
Frischer Atem durch häusliche Zahnpflege und Zungenreinigung

Häusliche Zahnpflege und Zungenreinigung

 

Sie selbst können natürlich auch Einiges gegen Mundgeruch tun! Für das Zähneputzen empfehlen wir Ihnen eine Elektrische Zahnbürste. Sie reinigt gründlicher als eine Hand-Zahnbürste. Sehr wichtig ist die Reinigung der Zahnzwischenräume. Dafür eignen sich bei den Schneidezähnen Zahnseide und bei den Backenzähnen Zahnzwischenraumbürsten sehr gut.

Für die Reinigung des Zungenrückens gibt es spezielle Zungenbürsten bzw. Zungenschaber, die Sie im Drogeriemarkt oder in der Apotheke kaufen können. Gerne zeigen wir Ihnen die richtige Handhabung..

 

Mundgeruch! Helfen Mundspülungen? © Dron - Fotolia.com
Mundgeruch! Helfen Mundspülungen?

Mundspülungen

 

Es gibt Mundwässer und es gibt Mundspüllösungen. Mundwässer überdecken nur den Mundgeruch und wirken nicht lange. Mundspüllösungen wirken desinfizierend: Sie beseitigen also einen Teil der geruchsverursachenden Bakterien dort, wo die Zahnbürste nicht hingelangt. Allerdings: Nicht jede Mundspüllösung ist gleich gut geeignet.

 

Bitte fragen Sie uns: Wir beraten Sie gerne, welches Präparat für Sie am besten ist.

 

Frischen Atem hilft Ihnen wieder Nähe genießen zu können!

Mit frischem Atem sind Vertraue, sicherheit und Nähe kein Problem! © proDente e.V.
Mit frischem Atem sind Vertraue, sicherheit und Nähe kein Problem!

Mit dem Wissen, frischen Atem zu haben, fühlen Sie sich sicher im Umgang mit anderen Menschen.

Sie können wieder unbefangen reden, lachen und all die anderen Dinge genießen, bei denen man sich sehr nahe kommt ...

Treten Sie ein: Hier geht's zum Praxisrundgang © Heike Dobmeier

unsere Praxis ist vom

09. bis 30. August 2018

geschlossen!

 

Vertretung in dringenden Fällen:

 

12. bis 23. August 2019

Zahnärzte Werner Groitl

und Ralf Reichenthaler 

Preysingplatz 10

94447 Plattling

(09931) 71200

 

26. bis 30. August 2019

Zahnärztin Simone Hofmeister

Salvatorstraße 11

94447 Plattling

(09931) 2720

Vereinbaren Sie gleich einen Termin mit uns!

 

Tel.: (09931) 73620

 

ZAHNARZT 

Peter Rothenaicher
Ludwigplatz 28a
94447 Plattling

 

www.ihr-zahnarzt-plattling.de

info@ihr-zahnarzt-plattling.de

Kontaktdaten speichern

Als Besitzer eines Smartphones können Sie sich hier unsere Kontaktdaten schnell und einfach auf Ihr Phone ziehen. Fotografieren Sie dazu einfach den folgenden QR-Code:

Gesunde Zähne ... Peter Rothenaicher | Anschrift, Telefon und E-Mail
Anschrift, Telefon und E-Mail | Gesunde Zähne ... Peter Rothenaicher